Donnerstag, 9. August 2012

Platz 100 ...

Also manchmal scheint es so, als würde alles schief laufen. Ich bin gerade ein bisschen gefrustet und muss mich nun bei euch ausheulen. Aufgrund der Betriebsschließung endet mein Arbeitsverhältnis ja bekanntlich früher als geplant und deshalb wollte ich nun das Master-Studium hier im Städtchen schnell anschließen (immerhin habe ich ein Drittel der Leistung schon erbracht). Aber tja, Pech gehabt: 


Nun ärgere ich mich zum Einen, weil die Zulassungsgrenze eine 1,8 war und ich somit 0,1 Punkte daran vorbeigeschlittert bin. Zum Anderen frage ich mich, ob ich mich nicht um einen anderen Studienplatz an unserer Uni hätte bewerben sollen - dies war aber angeblich nicht möglich. 
Aber genug geärgert für heute, morgen wird erstmal das Immatrikulationsamt angerufen.

Es grüßt euch (heute nicht ganz so) herzlichst,
Eure Alex

Kommentare:

  1. Das ist gemein!! Aber hey, eigentlich trifft doch immer der alte Spruch zu "Wo sich eine Tür schließt, öffnet sich eine neue" - ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass das so ist und die neue Chance eh VIEL toller ist!

    Liebe Grüße
    Mel

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein :( Das ist ja eine beschissene Situation!
    Aber am Ende des Tunnels ist auch ein Lichtlein für dich. Ich drück dich mal ganz fest, steck den Kopf nicht in den Sand.
    Liebste Grüße,
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. PS: dein neues Banner ist ja mal super schick.

    AntwortenLöschen
  4. Na, das ist ärgerlich!! Und ein Nachrückverfahren gibt es nicht, so dass sich ein bißchen Daumen drücken noch lohnen könnte?
    Lg Knutselzwerg

    AntwortenLöschen
  5. Grrrr... solche Sachen sind schon mühsam und entmutigend. Ich frag mich dann immer, ob das wohl so hat sein müssen. Vielleicht wartet etwas viel tolleres noch um die Ecke? Ich drück dir auf jeden Fall ganz dick die Daumen!
    lealu

    AntwortenLöschen